Erlebnisgarten

 

Tagesablauf im Erlebnisgarten
13:30 Uhr Wir laufen, mit entsprechender Kleidung ausgestattet, vom Kindergarten los – Richtung Erlebnisgarten 
13:50 Uhr Wir kommen im Erlebnisgarten an und lagern unsere Taschen.
14:00 Uhr Wir starten mit einem kurzen Anfangsritual (Begrüßungslied) und besprechen, was für den heutigen Tag angedacht ist
14:15 Uhr – 15:45 Uhr Freie Zeit / Möglichkeit, Angebote wahrzunehmen / gemeinschaftliche Aktionen -> Bedarfsentscheidung  
15:30 Uhr –

15:45 Uhr

Reflexionskreis

– „Was hat mich gefreut?“

– „Was hat mich geärgert?“

15:45 Uhr –

16:00 Uhr

Abholzeit ( direkt im Erlebnisgarten

Frage – Antwort

Geht ihr bei jedem Wetter in den Erlebnisgarten?

⇒ Ja, wir gehen bei jedem Wetter in den Erlebnisgarten und freuen uns, die Möglichkeiten, die das Wetter mit sich bringt zu nutzen

⇒ Außer bei Sturm und Gewitterwarnung!!! – Dann bleiben wir im Kinderhaus!

Habt ihr eine Möglichkeit euch Unterzustellen?

⇒ Ja, bei Regen spannen wir eine Wasserdichte Plane auf, unter der gespielt werden kann. Zudem bieten die Bäume und Büsche erstaunlich viel Regenschutz!

Darf mein Kind etwas zu essen mitbringen?

⇒ Ja, sehr gerne! Es ist sogar ratsam, einen kleinen Rucksack mit Essen und Getränk mitzuschicken, damit sich ihr Kind bei Bedarf stärken kann.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen gerne Carolin Wollner, Kindernest Gruppe 1 zur Verfügung! 

 

gemeinsames Tipi bauen

Welchen Mehrwert kann mein Kind aus dem Angebot ziehen? 

⇒ Ihr Kind erlebt eine Vielzahl von verschiedensten Sinneseindrücken

⇒ Ihr Kind hat die Möglichkeit sowohl freie, als auch angeleitete Naturerfahrung zu machen

⇒ Ihr Kind kann sich mit seinen Freunden in Rollenspielen verlieren, oder sich auch für sich alleine zu beschäftigen

⇒ Ihr Kind schult seine Grob- und Feinmotorik, wie auch seine Wahrnehmung ganz von alleine

⇒ Ihr Kind hat die Gelegenheit, den Naturkreislauf und die damit verbundenen Umweltveränderungen, sehr nahe zu erleben

⇒ Ihr Kind erlebt sich als Teil einer Gruppe

⇒ Ihr Kind kann seiner Kreativität Raum geben

⇒ Ihr Kind hat den Rahmen, sich mit seinen Freunden auszutoben uns Spaß zu haben.

⇒ Ihr Kind entwickelt selbst Spielmöglichkeiten im Freien

 

Unser Begrüßungslied

(auf die Melodie „My Bonnie is over the ocean“)

So Vieles gibt´s hier im Garten

Drehet euch einmal herum

Was könnt ihr denn alles sehen

Schaut euch mal ganz genau um

Bäume, Bäume, Bäume die kann ich sehen

Bäume, Bäume, Bäume die kann ich sehen